Bildschirmfoto 2021-05-26 um 15.52.44.pn
Bildschirmfoto 2021-05-26 um 15.53.43.pn
Bildschirmfoto 2021-05-26 um 15.54.04.pn
Bildschirmfoto 2021-05-26 um 15.46.21.pn
Bildschirmfoto 2021-05-26 um 15.45.50.pn
Bildschirmfoto 2021-05-26 um 15.45.39.pn
Bildschirmfoto 2021-05-26 um 15.54.33.pn
Pavilion in Zürich
open competition, 2020-2021
with Kacper Cywinski
Bildschirmfoto 2021-05-26 um 15.46.00.pn
Bildschirmfoto 2021-05-26 um 15.53.25.pn

Anton - Pavillon im Park des Universitätsspitals Zürich.

Für die Neugestaltung des Parks werden ca. 15000 Tonnen Erde abgetragen.

Wir sehen diese Menge von Aushubmaterial als eine potenzielle Quelle unseres Baumaterials. Der Pavillon im Park wird mehrheitlich aus Erde konstruiert.

Vier massive Körper aus gestampfter Erde beherbergen alle Nebenräume des Pavillons. Der fliessende Innenraum öffnet sich in alle vier Richtungen und ermöglicht Sichtverbindungen zwischen dem Gloriapark, dem Strassenraum und dem neuen Forum der Universität.

Der Aussen- und Innenraum verschmelzen miteinander, getrennt nur durch eine schlanke Verglasung. Das grosszügige Vordach ermöglicht das Verweilen im Freien, geschützt vor der Witterung.

Die Wände des Pavillons werden aus Stampferde konstruiert. Für die Mischung wird das vor Ort gefundene Material verwendet. Die Wandmodule wer- den vorfabriziert und auf der Baustelle zusammengestellt.

Das auskragende Dach schützt die Wände vor der Witterung.

Es besteht aus einem Rost aus Brettschichtholzträgern und wird extensiv begrünt.